JHWH.net

"Sei fröhlich, tu Gutes und lass die Spatzen pfeifen!” (Don Bosco)

2. Du sollst den Namen Gottes nicht mißbrauchen!

Du bist nicht nur „ein Mensch“, du trägst auch einen Namen, du bist ein Individuum.

Alles was einen Namen trägt ist was Besonderes.

Auch du bekommst  bei Geburt, Taufe, Firmung ein Name.

Dort wo der Name nicht gewürdigt wird, wird der Mensch auch nicht beachtet.2

Jeglicher Menschenverachtung ist ein Verbrechen, eine Sünde, eine Straftat.

So wichtig ist der Menschenname.

 

Einen Namen brauchst du für persönliche Verhältnisse.

Gott selbst offenbart uns Seinen Namen, Er geht in ein Verhältnis mit uns Menschen ein.

 

Umso wichtig ist der Name des Gottes!

Vater unsere in Himmel geheiligt werde Dein NAME …..“ (Mat.6/9-14)

Ich bin der Herr, dein Gott…“ (Ex.20/2)

„ …auf SEINEN Namen werden die Völker hoffen.“ (Mat. 12/21)

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen“

„Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.“ (Röm.10/13)

„Sagt allezeit dem Gott und Vater Dank für alles im Namen unseres Herrn Jesus Christus.“ (Eph.5/20)

  • wie oft lobst du Name Gottes am Tag? (z.B. bei Gebet)
  • wie oft wird Er von dir missbraucht? (z.B. „O Jesus“, „Jesus, Maria“... )
  • wie lange ist dir noch gleichgültig, wie die andere Sein Name beleidigen, in Frage stellen, schikanieren, auslachen, ignorieren, abstufen, u.s.w? (Jesus war nur ein Großer Lehrer, Sohn von Josef und Maria,  kein Gott….)
  • wie oft schweigst du und erzählst nicht den anderen von Ihm? (besser wenn ich schweige bin dann Cool, Sie haben keine Ahnung, mit ihnen rede ich nicht.)
  • wie oft verleugnest du Ihn? (ich toleriere andere Religionen, deswegen über meine spreche ich nicht. Er ist gleich wie die anderen Götter nur mit anderen Namen.)

Wir sind nicht in der Lage die Größer und die Heiligkeit unseren Gottes in eine Bruchweise uns vorstellen, verstehen und begreifen. Wir sollen es auch gar nicht versuchen um Ihn damit nicht beleidigen.

Deswegen:

Du sollst den Herrn deinen Gott lieben mit deinem ganzen Herzen und deine ganzen Seele und mit deiner ganzen Vernunft.“ (Mat. 22/37-40)

 

 

Jesus – nur ein Name?

... nur ein Name: Jesus!

Copyright © 2014. All Rights Reserved.