Spiritus Sanctus

Sanctus Spiritus latein für "Heiliger Geist" ist im Christentum die dritte Person der Dreifaltigkeit.

"Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser." Gen 1,1-2;

"Mit der Geburt Jesu Christi war es so: Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt; noch bevor sie zusammengekommen waren, zeigte sich, dass sie ein Kind erwartete - durch das Wirken des Heiligen Geistes. Josef, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht bloßstellen wollte, beschloss, sich in aller Stille von ihr zu trennen.Während er noch darüber nachdachte, erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sagte: "Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen; denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist."" Mat 1,18-20

"Zu dieser Zeit kam Jesus von Galiläa an den Jordan zu Johannes, um sich von ihm taufen zu lassen.Johannes aber wollte es nicht zulassen und sagte zu ihm: "Ich müsste von dir getauft werden, und du kommst zu mir?" Jesus antwortete ihm: "Lass es nur zu! Denn nur so können wir die Gerechtigkeit (die Gott fordert) ganz erfüllen". Da gab Johannes nach.Kaum war Jesus getauft und aus dem Wasser gestiegen, da öffnete sich der Himmel, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube auf sich herabkommen.Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: "Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe."" Mat 3,13-17